Ärzte Zeitung, 26.02.2007

BUCHTIPP DES TAGES

ADHS bei Erwachsenen

Galt bis vor einigen Jahren die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) noch als Domäne der Kinder- und Jugendpsychiater, wird zunehmend deutlich, dass auch Erwachsene unter dem Syndrom leiden. Ihnen haben die Psychiater Dr. Marc-Andreas Edel und Privatdozent Wolfgang Vollmoeller von der Universität Bochum - dort gibt es eine ADHS-Sprechstunde für Erwachsene - ihr Büchlein gewidmet.

Nach einem Überblick über die Ätiologie und Epidemiologie des ADHS beschreiben sie und weitere Autoren die Besonderheiten der Diagnostik und Therapie bei betroffenen Erwachsenen. Berücksichtigt werden besonders die psychischen Komorbiditäten und psychosozialen Probleme mit Auswirkungen auf die Persönlichkeit. Auch auf die Tatsache des sehr häufig vorhandenen Substanzmissbrauchs gehen die Autoren ein. Im letzten Kapitel wird zudem auf forensische Aspekte der Erkrankung hingewiesen. (ner)

Marc-Andreas Edel, Wolfgang Vollmoeller (Hrsg.): Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung bei Erwachsenen, Springer Medizin Verlag, Heidelberg 2006. 157 Seiten, broschiert, Preis: 24,95 Euro, ISBN 978-3-540-25401-3

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »