Ärzte Zeitung, 04.05.2005

Nordic Walking, der sanfte Ausdauersport

Schnelles Gehen mit Glasfaser-Stöcken ist gesund / AOK Walking Days in St. Ingbert

Ein absoluter Trendsport ist Nordic Walking. Schon zwei Millionen Deutsche, vor allem Frauen, sollen diesem Sport frönen und stramm mit zwei High-Tech-Stöcken aus Glasfaser-Carbon durch Wald und Feld gehen.

Mit und ohne Stöcke: Walken ist in. Beim Nordic Walking ist der Energieumsatz durch den Einsatz der Arme aber um 46 Prozent höher. Foto: obs/TK

Kurorte, Krankenkassen und Volkshochschulen bieten Kurse an. Die sind auch sinnvoll, denn die Technik sollte man schon beherrschen, damit es keine schmerzhaften Konsequenzen gibt und man diese sanfte Ausdauersportart so richtig genießen kann.

Beim Nordic Walking kommen über 600 Muskeln zum Einsatz. In einigen Studien ist nachgewiesen worden, daß der Blutdruck gesenkt wird, die Muskeln gekräftigt werden und die Ausdauer gefördert wird.

Nordic Walking ist für jeden Fitness-Grad geeignet. Auch für Übergewichtige wird der Sport empfohlen. Durch den Arm-Einsatz ist der Energieumsatz im Vergleich zum Gehen ohne Stöcke bei gleichem Tempo um bis zu 46 Prozent höher, haben US-Forscher in einer Studie gezeigt.

Ein Großevent rund um diese Sportart gibt es am kommenden Wochenende in St. Ingbert im Saarland: die AOK Walking Days. Walking-Strecken über vier, elf, 21 und 30 Kilometer durch die Wälder werden ausgewiesen für den sportlichen Teil der Veranstaltung. Aber es gibt auch jede Menge Kurse, Vorträge und Mitmach-Angebote. Stündlich werden Kurse für Neugierige und Einsteiger angeboten.

Eine Messe mit verschiedenen Ausstellern gibt einen Überblick über die Nordic-Walking-Szene. Hersteller und Händler präsentieren Ausrüstung, Vereine und Trainer stellen ihre Angebote vor. Startgeld ist zehn Euro. Das ermöglicht nicht nur die Teilnahme an allen Angeboten inklusive Streckenverpflegung. Sondern dazu gibt es auch ein AOK-Buch über Nordic Walking und eine Urkunde.

"Wir erwarten über 1000 Teilnehmer, darunter viele Prominente", so Ralf Niedermeier von der Agentur niedermeier+ Marketing in Saarbrücken, die die AOK Walking Days ausrichtet. Es gehe zwar um Nordic Walking, aber Stöcke seien keineswegs Pflicht. Auch Wanderer seien willkommen. (ug)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Wenn Frauen beim Sex Urin verlieren

Unwillkürlicher Urinabgang beim Geschlechtsverkehr tritt bei Frauen öfter auf, als viele glauben. Gesprochen wird darüber nur selten. Dabei könnte den Betroffenen geholfen werden. mehr »

Aufgeschlossen, aber schlecht informiert

Jugendliche und junge Erwachsene halten sich beim Thema Organspende für eher schlecht informiert. Trotzdem sind sie dafür wesentlich aufgeschlossener als Ältere. mehr »

Hirnschaden durch zu viel Selen

Fast blind und dement kommt eine Frau zum Arzt. Dieser findet das Problem: Sie hat lange viele Selenpillen geschluckt. Die Nahrungsergänzung schädigte ihr Hirn dauerhaft. mehr »