Ärzte Zeitung, 27.08.2008

Zahl der Abschlüsse in Medizin ist gestiegen

WIESBADEN (ger). Im vergangenen Jahr haben 21 224 Studenten in Humanmedizin und Gesundheitswissensschaften ihren Abschluss gemacht - das entspricht einer Steigerung um knapp fünf Prozent im Vergleich zu 2006. Das hat das Statistische Bundesamt auf Anfrage mitgeteilt. Im Prüfungsjahr 2007 hätten insgesamt acht Prozent mehr Absolventen einen Hochschulabschluss gemacht. Die größten Steigerungen gab es bei Master- und Bachelor-Studiengängen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »