Ärzte Zeitung online, 21.11.2018

Telemedizin

Psychotherapeuten jetzt offen für Fernbehandlung

BERLIN. Der Deutsche Psychotherapeutentag hat der Öffnung der Muster-Berufsordnung für eine psychotherapeutische Fernbehandlung zugestimmt. Dabei seien die Sorgfaltspflichten psychotherapeutischen Handelns einzuhalten; Eingangsdiagnostik, Indikationsstellung und Aufklärung erforderten die Anwesenheit von Therapeut und Patient.

Die Deutsche Psychotherapeuten Vereinigung (DPtV) begrüßt diesen Schritt. „Dadurch können wir die psychotherapeutische Versorgung flexibler auf die Bedürfnisse der Patienten ausrichten. Insbesondere bei der Behandlung von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen haben wir jetzt mehr Handlungsspielräume, sagte die DPtV-Bundesvorsitzende Barbara Lubisch. (bar)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

GBA beschließt Vereinfachungen für Ärzte

Außerhalb oder innerhalb des Regelfalls, Ärger um das behandlungsfreie Intervall: Nach dem GBA-Beschluss zur Heilmittelrichtlinie können Ärzte einige Erleichterungen erwarten. mehr »

Ärzte demonstrieren für die Umwelt

Klimakrise als medizinischer Notfall: Für eine bessere und gesündere Umwelt gehen Ärzte auf die Straße. mehr »

Neue Personalvorgabe in der Psychiatrie erhitzt die Gemüter

Der GBA will nun auch psychiatrischen und psychosomatischen Einrichtungen Personalmindestvorgaben auferlegen. Kliniken wie Verbände reagieren empört. mehr »