Ärzte Zeitung, 29.08.2014
 

DNTDs

Netzwerk gegen Tropenkrankheiten

BERLIN. Wissenschaftler, Unternehmen, Verbände und Nicht-Regierungsorganisationen haben in Berlin das Deutsche Netzwerk gegen vernachlässigte Tropenkrankheiten (DNTDs) gegründet. Partner aus der Pharmabranche sind der Verband forschender Arzneimittelhersteller (vfa) sowie die Merck KGaA.

Der gemeinnützige Verein wolle "mehr deutsche Unterstützung" für Hilfsprogramme gegen Tropenkrankheiten organisieren und größere Aufmerksamkeit für das Thema in der Öffentlichkeit wecken, teilte Merck mit.

Zudem will sich das Netzwerk dafür einsetzen, dass neue Medikamente und Impfstoffe gegen besagte Krankheiten entwickelt werden und dass Patienten einen besseren Zugang zu den heute bereits vorhandenen Mitteln erhalten. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »

Jamaika – Paritätische Finanzierung ist vom Tisch

Ein neues Sondierungspapier zeigt: Die potenziellen Jamaika-Partner suchen nach dem kleinsten gemeinsamen Nenner in der Gesundheitspolitik. mehr »