Ärzte Zeitung, 12.05.2011

Urologen holen den Nachwuchs direkt von der Schulbank

Einen kreativen Ansatz gegen den Ärztemangel haben die Urologen: Sie lassen Schüler einen Tag lang ihre Op-Fertigkeiten trainieren.

HAMBURG (di). Urologe für einen Tag können Hamburgs Gymnasiasten auf dem nächsten Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) werden. Die Urologen wollen damit den Nachwuchs früh für ihr Fach interessieren.

"Neurophysiologische Untersuchungen haben gezeigt, dass Oberstufenschüler haptische Fähigkeiten besitzen, die gezielt durch Animation und Förderung auch für operationstechnische Fertigkeiten genutzt werden können", sagte DGU-Präsident Professor Joachim Steffens.

Weiter: "Deshalb liegt es gerade in Zeiten des drohenden Medizinermangels nahe, schon die Jungen an die medizinischen Arbeitsgebiete heranzuführen und ihr Interesse für unser Fach zu wecken". 

Im Simulator wird OP-Luft geschnuppert

Der Kongress vom 14. bis 17. September im Congress Center Hamburg (CCH) hat die Nachwuchsförderung als Leitgedanken. Die Oberstufenschüler sollen den Beruf des Urologen kennen lernen und können in einem Simulatortraining OP-Luft schnuppern. In mehreren Stationen werden die Schüler mit den Grundlagen der Urologie vertraut gemacht.

Mit echten medizinischen Geräten kann durchs Schlüsselloch operiert oder können Blasensteine endoskopisch entfernt werden - allerdings mit Gummibärchen als Blasensteine und Paprika als Patienten. Chirurgisches Nähen und Knoten wird mithilfe von aufgeschnittenen Bananen geübt.

Die Urologen wollen den Nachwuchs auf ihre Vorreiterrolle bei laparoskopischen Techniken der minimal-invasiven Chirurgie und robotergestützten Operationen aufmerksam machen, die Bedeutung des Berufs in der Therapie urologischer Krebserkrankungen unterstreichen und die Zukunftsaussichten für junge Fachärzte beschreiben.

Große Resonanz bestärkt Urologen

Die Resonanz auf die erste Veranstaltung dieser Art auf dem letzten DGU-Kongress in Düsseldorf war nach Angaben der Gesellschaft positiv. Interessierte können sich ab sofort an die Kongress-Pressestelle wenden und für die Teilnahme am Schülerprogramm "Werde Urologin/Urologe für einen Tag" auf dem 63. DGU-Kongress in Hamburg anmelden.       

www.dgu-kongress.de 

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

1,4 Millionen Krebstote für 2019 erwartet

In diesem Jahr könnten in der gesamten EU mehr Menschen an Krebs sterben als noch vor Jahren. Doch es gibt auch eine gute Entwicklung. mehr »

Um den ÖGD steht es schlecht

Große Sorgen um den Öffentlichen Gesundheitsdienst äußern Bundesärztekammer und Robert Koch-Institut anlässlich des heutigen ersten „Tags des Gesundheitsamtes“. mehr »

Viel fernsehen erhöht Darmkrebs-Risiko

Bewegen sich Menschen, die jünger als 50 sind, wenig, steigt offenbar ihr Risiko für Darmkrebs. Das zeigt eine aktuelle Auswertung der Nurses' Health Study. mehr »