Ärzte Zeitung online, 02.03.2018

Rückruf

Biogen nimmt MS-Mittel Daclizumab vom Markt

LANGEN. Wie das Paul Ehrlich Institut am Freitag mitteilte, verzichtet Biogen auf die Zulassung seines MS-Mittels Zinbryta® (Daclizumab). Anlass dazu hätten sieben Patienten aus Deutschland und ein Patient aus Spanien gegeben, die unter Medikation mit Daclizumab eine immunvermittelte Enzephalitis/Enzephalopathie entwickelt hatten. Weiter heißt es, Biogen werde auch laufende klinische Studien mit dem Antikörper stoppen und unverzüglich bereits ausgelieferte Zinbryta®-Chargen zurückrufen. Ärzten werde empfohlen, ihre Patienten, die auf das Mittel eingestellt sind, "so rasch wie möglich" zu kontaktieren, "um Zinbryta® abzusetzen und alternative Therapieoptionen zu besprechen".

Patienten, die das Mittel absetzen, sollten wegen dessen langer Halbwertszeit nachbeobachtet werden. Biogen werde die Ärzte in Kürze noch ausführlicher informieren.(cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Asthma – oder nur zu dick?

Wenn keuchende, schwer übergewichtige Patienten in der Praxis über "Asthma" klagen, ist Vorsicht geboten. Denn oft sind die Symptome kein pneumologisches Problem. mehr »

Warum Patienten aggressiver werden

Dass Patienten Ärzte verbal angreifen und bedrohen, kommt in Deutschland immer häufiger vor. Die Gründe dafür sind vielfältig. Vielerorts wappnen sich Mediziner in Praxen und Kliniken gegen die stärker aufkommende Gewalt. mehr »

So berechnen Ärzte den Wirtschaftlichkeitsbonus ihrer Praxis

Die Berechnung des Laborbonus ist nicht ganz einfach zu durchschauen. Aber wer sich damit beschäftigt, kann die Leistungen so zu steuern, dass der Bonus weitgehend erhalten bleibt. Unser Abrechnungsexperte gibt Tipps. mehr »