Ärzte Zeitung online, 20.03.2018

Mobile Health

AOK zahlt Abo-Kosten für Rücken-App

BERLIN. Die AOK Nordost übernimmt für rückenschmerzgeplagte Versicherte ab sofort ein Jahr lang die Abo-Kosten für die zertifizierte Medizin-App Kaia Health.

Die Kaia-App trägt als Medizinprodukt der Klasse 1 das CE-Kennzeichen. Sie vermittelt Bewegungs- und Entspannungsübungen sowie Wissen über Ursachen und Therapien von Rückenschmerzen.

Die digitale Anwendung wurde den Angaben zufolge gemeinsam mit Ärzten und Physiotherapeuten auf Basis der multimodalen Schmerztherapie entwickelt. Für ein individuell angepasstes Training können Nutzer aus mehr als 150 Übungen wählen. (ami)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Herpes-Viren unter Alzheimerverdacht

Die Virus-Hypothese erhält neue Nahrung: Herpesviren könnten mit einer Alzheimererkrankung zusammenhängen. Eine Reaktivierung der Viren könnte die Krankheit befeuern. mehr »

Das alles muss das Verarbeitungsverzeichnis enthalten

Zur Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung müssen Arztpraxen ein "Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten" anlegen. Was darin alles aufgeführt werden muss, fassen zwei Medizinrechtler zusammen. mehr »

Übermüdete Teens oft adipös und hyperton

Sowohl zu kurzer als auch schlechter Schlaf erhöht bei Jugendlichen das kardiometabolische Risiko. In der bisher größten Studie zum Thema wirkten sich entsprechende Defizite negativ auf Taillenumfang, Blutdruck und Lipide aus. mehr »