Infektiologie

Bei Zeckenstich an Rickettsiosen denken!

Veröffentlicht:

Bei durch Zecken übertragenen Erkrankungen wird meist zuerst an FSME und Borreliose gedacht. Aber auch seltenere Infektionen wie humane Ehrlichiose und Rickettsiosen werden durch Zecken übertragen.

Der Gemeine Holzbock ist in ganz Europa verbreitet, die Risikogebiete für Rickettsien liegen in Zentral-, Süd- und Osteuropa. Auf Sizilien werden inzwischen jährlich rund 1000 Fälle von Rickettsiosen registriert, berichtete Professor Günter Weiss, Medizinischen Universität Innsbruck, beim DGIM 2018.

Bei etwa jeder zehnten Zecke könnten hier die Erreger nachgewiesen werden. Das bedeute aber nicht, dass nach einem Stich durch positive Zecken immer die Erkrankung übertragen werde, betonte der Infektiologe.

Auch das Q-Fieber, das durch Coxiella burnetii ausgelöst wird, zählt zu den Rickettsiosen. Die Inkubationszeit beträgt circa 2-3 Wochen, typische Symptome sind zunächst Fieber bis 40 Grad Celsius, gastrointestinale Symptome, danach Husten und Bronchitis. Im schlimmsten Fall komme es bei chronischen Verläufen zu einer Endokarditis, sagte Weiss.

Die ebenfalls durch Zecken übertragene humane Ehrlichiose/Anaplasmose hat eine Inkubationszeit von 10-20 Tagen. Typisch für die Infizierten sei eine Thrombopenie, eventuell auch eine Leukopenie, so Weiss. Empfohlen wird eine dreiwöchige Therapie mit Doxycyclin. (rf)

Mehr zum Thema

Thrombophilie-Diagnostik

Thrombose-Risiko: Welche Laborparameter wichtig sind

Tipps zur Differenzialdiagnose

Gelenkschmerz – wirklich ein Reisemitbringsel?

DGIM-Kongress

Hochdotierter Präventionspreis geht an Diabetologen

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Hochdosiertes Vitamin C als wichtige Behandlungsoption

III. internationaler Vitamin-C-Kongress

Hochdosiertes Vitamin C als wichtige Behandlungsoption

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

SARS-CoV-2 und COVID-19

Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Alena Buyx, Vorsitzende Deutscher Ethikrat

COVID-19-Impfungen

Ethikrat: Ärzte sollten Impfreihenfolge weiter einhalten