Umweltgift Benzopyren

Antikörper entschlüsselt

Veröffentlicht: 19.07.2017, 07:00 Uhr

MÜNCHEN. Sommer ist Grillzeit. Doch bei der Reaktion von Fett mit glühender Kohle entsteht das Umweltgift Benzopyren. Da über Jahrzehnte Häuser mit Kohle beheizt wurden, ist es über den Rauch in Böden und Grundwasser gelangt. Benzopyren wirkt stark karzinogen, daher sind in europäischen Richtlinien Trinkwassergrenzwerte festgelegt. Nur mit empfindlichen Messmethoden kann der sehr niedrige Wert bestimmt werden. Ein Team um Professor Arne Skerra von der TU München hat nun den Bindungsmechanismus eines Antikörpers an Benzopyren entschlüsselt (Ang Chemie Int 2017; online 11. Juni), teilt die Uni mit. Dies könne den einfacheren Nachweis und das Entfernen des Giftstoffes aus dem Trinkwasser ermöglichen. (eb)

Mehr zum Thema

Darmkrebsmonat März

Mit Hühnern und Humor gegen Darmkrebs

Deutschland

E-Zigaretten und Co halten auf Schulhöfen Einzug

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
„Sichere Apps auf Rezept gibt es nicht“

Digitale Gesundheitsanwendungen

„Sichere Apps auf Rezept gibt es nicht“

Geht der Arzt als Corona-Superspreader in die Praxis?

Schleswig-Holstein

Geht der Arzt als Corona-Superspreader in die Praxis?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden