Prospektive Studie

Asthmakinder profitieren von Tonsillektomie

Eine Adenotonsillektomie verbessert bei Kindern mit schlafbezogenen Atemstörungen auch die Asthmakontrolle. Das hat eine prospektive Kohortenstudie ergeben.

Veröffentlicht: 04.07.2019, 06:21 Uhr

Eine Adenotonsillektomie verbessert bei Kindern mit schlafbezogenen Atemstörungen auch die Asthmakontrolle. Das hat eine prospektive Kohortenstudie ergeben. Die Forscher um Nira A. Goldstein vom New York City Health + Hospitals/ Kings County, Brooklyn, New York haben 80 Asthma-kranke Kinder im Alter von 4 bis 11 Jahren mit Schlafstörung untersucht, die sich einer Adenotonsillektomie unterzogen (Pediatr Pulmonol 2019; 54: 20–26).

Die Kontrollgruppe bestand aus 62 Kindern, die den operierten im Hinblick auf Alter, Geschlechterverteilung und Asthmaschweregrad ähnlich waren.

Die Eltern machten vor und sechs Monate nach der Operation Angaben zur Lungengesundheit ihrer Kinder, und zwar anhand des Childhood Asthma Control Tests (C-ACT) und des Pediatric Sleep Questionnaire (PSQ). Gefragt wurde auch nach Exazerbationen, Kortikoidverbrauch der Kinder und Krankenhausbesuchen.

Der Zustand der operierten Kinder verbesserte sich signifikant: Der C-ACT-Score stieg von 21,86 auf 25,15. In der Kontrollgruppe gab es eine leichte, nicht signifikante Verbesserung von 22,42 auf 23,59. Das Ausmaß der Schlafstörungen vor der Op erwies sich als weiterer signifikanter Einflussfaktor für eine Verbesserung des Asthma-Scores. (ikr)

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Von der Weiterbildung direkt zur MVZ-Gesellschafterin

Baden-Württemberg

Von der Weiterbildung direkt zur MVZ-Gesellschafterin

Mit kurzkettigen Fettsäuren das MS-Immunsystem normalisieren

Ernährung bei Multipler Sklerose

Mit kurzkettigen Fettsäuren das MS-Immunsystem normalisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen