Neuro-psychiatrische Krankheiten

Autisten fehlt ein Enzym

Veröffentlicht: 12.12.2007, 05:00 Uhr

CAMBRIDGE (hub). Ein fehlendes Protein im Gehirn ist eine mögliche Ursache von Autismus (Neuron 56, 2007, 823). Forscher aus Cambridge haben entdeckt, dass Autisten eine Kinase fehlt (Cdk5). Das Enzym ist wichtig bei der Ausbildung von Synapsen, da es ein Schlüsselprotein der Synapsenbildung reguliert. Schon bisher wurden Genveränderungen neuraler Proteine mit Autismus verknüpft.

Das Interessante an der Cdk5-Kinase: Sie hat nicht nur eine Funktion während der Gehirnentwicklung, sondern auch im Alter. Das Enzym wird auch im Zusammenhang mit der Hyperphosphorylierung von Tau diskutiert - eine Ursache von M. Alzheimer.

Mehr zum Thema

ZNS-Generika

Eigentümerwechsel bei Neuraxpharm

EU-Drogenbericht

Psychoaktive Drogen auf dem Vormarsch

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Vor allem komplizierte planbare Operationen sollten in Kliniken vorgenommen werden, wo aufgrund höherer Fallzahlen eingespielte interdisziplinäre Teams bei hoher Prozess- und Strukturqualität Erfahrung aufbauen konnten, fordert die Barmer.

Krankenhausreport der Barmer

Hohe Operations-Fallzahl rettet Leben

Experten-Bündnis fordert Vorfahrt für Prävention
Update

Berliner Erklärung

Experten-Bündnis fordert Vorfahrt für Prävention