Legionärskrankheit

Bei Symptomen der Atemwege auch an Legionellen denken!

Nach der behördlich angeordneten Schließung öffnen viele Hotels, Schwimmbäder und Sporteinrichtungen wieder. Wurden deren Trinkwassersysteme nicht sachgemäß gewartet, könnte dort ein erhöhtes Legionellenwachstum stattgefunden haben, warnt das RKI.

Veröffentlicht: 12.06.2020, 13:54 Uhr
Bei Symptomen der Atemwege auch an Legionellen denken!

Schwimmbäder öffnen unter bestimmten Auflagen wieder. Das könnte zu mehr Legionellosen führen.

© tunedin / stock.adobe.com

Berlin. Bei respiratorischen Symptomen sollte in nächster Zeit die Möglichkeit in Betracht gezogen werden, dass eine Legionelleninfektion vorliegt. Denn in den Trinkwasseranlagen von Hotels, Schwimmbädern, Sporteinrichtungen und anderen Orten gibt es möglicherweise ein verstärktes Legionellenwachstum, wenn diese in der Zeit der behördlich angeordneten Schließungen nicht sachgemäß gewartet wurden. Darauf weist das Robert Koch-Institut (RKI) hin (Epid Bull 2020; online 11. Juni).

Durch das Einatmen erregerhaltiger Aerosole, zum Beispiel während des Duschens, können Betroffene an der Legionärskrankheit genannten Lungenentzündung erkranken. Die Legionelleninfektion lässt sich wirksam mit Antibiotika behandeln. Bei respiratorischen Symptomen, die den Verdacht auf eine solche Infektion naheliegen, sollte ein entsprechender Test vorgenommen werden, heißt es im Beitrag des RKI. (mmr)

Mehr zum Thema

Herz & Gefäße

So viel bringt Menschen das Nichtrauchen!

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Ansturm auf CV-NCOV-001-Impfstudie in Tübingen

Corona-mRNA-Impfstoff

Ansturm auf CV-NCOV-001-Impfstudie in Tübingen

Vergütung für Corona-Tests wird weiter verhandelt

KBV nimmt Klage zurück

Vergütung für Corona-Tests wird weiter verhandelt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden