Schlaganfall

Bestätigt: Etwas Alkohol ist gut für Herz und Hirn

Veröffentlicht: 29.03.2010, 16:45 Uhr

BOSTON (mut). Eine große Studie gibt erneut Hinweise, dass moderater Alkoholkonsum Herz und Hirn schützt. Insgesamt wurden in der Studie 245 000 US-Bürger im Schnitt acht Jahre lang untersucht. Verglichen mit Abstinenzlern war der Nutzen bei moderatem Alkoholkonsum (entsprechend ein bis zwei Gläschen Wein pro Tag) am größten: Die Rate für kardiovaskulär bedingten Tod war um 33 Prozent geringer, die für Tod durch Schlaganfall um 24 Prozent (JACC 55, 2010, 1328). Bei höherem Alkoholkonsum war zwar immer noch die Herzinfarktrate geringer als bei Abstinenzlern, dafür war die Schlaganfallrate aber um 25 Prozent erhöht.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Von der Weiterbildung direkt zur MVZ-Gesellschafterin

Baden-Württemberg

Von der Weiterbildung direkt zur MVZ-Gesellschafterin

Mit kurzkettigen Fettsäuren das MS-Immunsystem normalisieren

Ernährung bei Multipler Sklerose

Mit kurzkettigen Fettsäuren das MS-Immunsystem normalisieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen