Kommentar

Bricht schon jetzt das Chaos aus?

Von Michael Hubert Veröffentlicht:

Noch verlaufen die Erkrankungen durch das neue H1N1-Virus mild. Das wird sich aller Voraussicht nach im Winter ändern. Einen kleinen Vorgeschmack auf das dann mögliche Geschehen gibt es bereits: Die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene zweifelt am Nutzen des Händewaschens, die KV Bremen stellt die Impfungen gegen Schweinegrippe infrage.  Immer mehr selbst ernannte Experten melden sich zu Worte.

Pandemie-Bekämpfung ist Ländersache - aber wenn alle 16 Bundesländer ihr eigenes Süppchen kochen, wer muss es dann auslöffeln? Das ist klar: diejenigen, die den direkten Kontakt zu den Patienten haben. Anders ausgedrückt: Es sind - wie immer - die niedergelassenen Kollegen, allen voran die Hausärzte. Bei ihnen lassen die Patienten ihre Verunsicherung ab, auf sie prasseln deren Fragen ein.

Vielleicht kommt ja alles ganz anders mit der Schweinegrippe im Winter, was zu hoffen ist. Aber am Horizont wird das Chaos schon deutlich sichtbar.

Lesen Sie dazu auch: Schmidt und Kassen einigen sich auf Kostenlimit für Schweinegrippe

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Charlotte Kleen

© Babett Ehrt/ Lichtbildwerkstatt

Porträt

Wie Charlotte Kleen Medizin in ihrer ganzen Breite kennenlernt

Mit 71 Patienten und Patientinnen konnte eine Per-Protokoll-Analyse durchgeführt werden. Diese zeigte, dass ASS den Leberfettanteil absolut um 5,9 Prozent reduziert hatte, nach Scheinbehandlung war er dagegen um 4,7 Prozent gestiegen.

© monticellllo / stock.adobe.com

Phase-II-Studie

Taugt ASS zur Behandlung der metabolischen Fettleber?

Mädchen geht chemischen Experimenten in einem Klassenzimmer nach, die Haare stehen ihr zu Berge.

© Andrey Kiselev / stock.adobe.com

Inkretinmimetika

GLP-1: Wie aus dem kleinen Hormon ein Rockstar wird