Depressionen

Chronisch Kranke oft auch depressiv

Veröffentlicht: 23.11.2006, 08:00 Uhr

BERLIN (dpa). Chronische Erkrankungen und Depressionen sind oft eng verbunden: Menschen mit Diabetes, Adipositas oder nach Schlaganfall haben ein höheres Risiko für Depressionen - und umgekehrt.

"Der enge Zusammenhang zwischen psychischen und körperlichen Erkrankungen muß dringend weiter untersucht werden", sagte Professor Fritz Hohagen von der Uniklinik Lübeck beim Kongreß für Psychiatrie und Psychotherapie in Berlin. Vermutlich sei die erhöhte Ausschüttung des Streßhormons Kortisol ein Bindeglied zwischen chronischer Erkrankung und Depression.

Mehr zum Thema

Bayern

Corona: KV bietet Hilfe bei Psychokrisen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Steuerfreie Sonderzahlung

Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden