Onkologie

DNA-Vakzine dreht Brusttumor das Blut ab

Veröffentlicht: 25.05.2010, 18:00 Uhr

STOCKHOLM (mut). Schwedische Forscher haben eine neue DNA-Vakzine entwickelt, die Tumoren die Blutzufuhr abdreht. Wie die Wissenschaftler des Karolinska-Instituts in Stockholm berichten, richtet sich die Vakzine gegen das vor kurzem identifizierte Protein Delta-like ligand 4 (DLL4), das an den Enden sprossender Gefäße vorkommt. Die Blockade des Proteins durch die Vakzine konnte die Gefäßneubildung bei Mäusen mit Brusttumoren verhindern und das Wachstum der Tumoren stoppen.

Mehr zum Thema

Kaffeesatzleserei?

Darmkrebskranke, die viel Kaffee trinken, leben länger

Fortbildung

Einladung zum 14. HNOUpdate

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Erblindung kann eine Komplikation bei Großgefäßvaskulitis sein (Symbolbild).

22 Empfehlungen

Interdisziplinäre Leitlinie zu Großgefäßvaskulitiden