Allgemeinmedizin

Die meisten Dicken hat Sachsen-Anhalt

Veröffentlicht: 27.11.2008, 17:53 Uhr

MÜNCHEN (dpa). Die meisten Dicken leben bundesweit in Sachsen-Anhalt. Das ergab eine Untersuchung von fast 36 000 Patienten in mehr als 1500 Hausarztpraxen.

42 Prozent der Studienteilnehmer aus Sachsen-Anhalt sind zu dick, berichten Mediziner um Hans Hauner von der TU München im "Deutschen Ärzteblatt" (Bd. 105, S. 827). Der Stadtstaat Hamburg hat mit 30,5 Prozent den geringsten Anteil Dicker, im Bundesschnitt sind es 36,5 Prozent.

Mehr zum Thema

Herz-Kreislauf-Stillstand

Laienreanimation ist auf einem guten Weg

Suchtkrankheit

So läuft das Patientengespräch mit Alkoholkranken optimal

Unspezifische Symptome

Wiederholte Antibiosen bei Borreliose nicht sinnvoll

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
So kodieren Ärzte bei SARS-CoV-2 richtig

ICD-10-Codes

So kodieren Ärzte bei SARS-CoV-2 richtig

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Schulung und Betreuung

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden