Effizienz von Frovatriptan in Studie bestätigt

Veröffentlicht:
34 Prozent der Migräne-Patienten präferierten Frovatriptan und 43 Prozent Zomitriptan.

34 Prozent der Migräne-Patienten präferierten Frovatriptan und 43 Prozent Zomitriptan.

© fred goldstein / fotolia.de

BERLIN (mar). Bei Migräneattacken hat sich Frovatriptan in einer Studie unter Alltagsbedingungen als ähnlich schnell und gut wirksam erwiesen wie Zolmitriptan. Es ergaben sich keine statistisch signifikanten Unterschiede bei den Wirksamkeitskriterien (Neurol Sci 2010; 31 (Suppl 1): S 51).

In der Studie waren 133 Patienten aufgefordert, bei jeweils drei Migräneattacken schon bei den ersten Symptomen 2,5 mg Frovatriptan (F) oder 2,5 mg Zolmitriptan (Z) einzunehmen. Primärer Endpunkt dieser randomisierten Doppelblindstudie im Crossover-Design war die Präferenz für eine der beiden Therapien: 77 Prozent der Patienten bevorzugten eines der Triptane, wobei sich auf einer Präferenzskala (von 0 bis 5) keine signifikanten Unterschiede ergaben (F: 2,9 vs. Z: 3,0). 34 Prozent präferierten Frovatriptan und 43 Prozent Zolmitriptan. Häufigste Gründe für die Wahl waren rascher Wirkungseintritt und Verträglichkeit.

Keine signifikanten Unterschiede gab es auch bei den sekundären Endpunkten: Nach zwei Stunden schmerzfrei waren 26 Prozent (F) und 31 Prozent (Z). Zu einer deutlichen Schmerzlinderung kam es bei ähnlich vielen Patienten (57 vs. 58 Prozent). Auch die Rate an Wiederkehrkopfschmerzen war mit 21 (F) und 24 (Z) Prozent ähnlich. Die Wahrscheinlichkeit für Wiederkehrkopfschmerzen war jedoch mit Frovatriptan geringer, besonders innerhalb der ersten vier bis 16 Stunden (p < 0,05) nach Besserung der Kopfschmerzen.

Mehr zum Thema

Migränekopfschmerzen

Effektive Akutbehandlung kann Chronifizierungsrisiko senken

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Grünenthal GmbH, Aachen
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Jürgen Windeler im Interview

„Das Gesundes-Herz-Gesetz ist völlig gaga!“

Nächste Woche erste Lesung im Bundestag

Linkes Bündnis nennt Lauterbachs Klinikpläne Etikettenschwindel

Lesetipps
Hört die KI künftig in Praxis- und Klinikalltag mit? Beim Healthcare Hackathon in Berlin wurden gleich mehrere Szenarien getestet, bei denen eine Art Alexa etwa bei der pflegerischen Aufnahme unterstützt.

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Healthcare Hackathon

Wie KI zur echten Praxis- und Klinikhilfe wird

Professor Ferdinand Gerlach

© Wolfgang Kumm/dpa/picture alliance

Interview

Gerlach: „Es gibt keinen allgemeinen Ärztemangel und keine generelle Überalterung“

Gemälde von Menschen auf einer tropischen Insel, die um eine übergroße Mango tanzen.

© Preyanuch / stock.adobe.com

Kinetose

Mango, Musik, Medikamente – was gegen Reisekrankheit hilft