Thrombose/Embolie

Fußwippen in Bett oder Flieger gegen träges Blut

Veröffentlicht:

OAKLAND (ars). Bewegen der Fußknöchel ist für Bettlägerige oder Flugreisende ein gutes Mittel, das Blut im Fluss zu halten, berichteten US-Forscher auf einem Kongress (www.chestnet.org).

Sie hatten bei 18 Freiwilligen die Femoralvenen mit Doppler-Sonografie gemessen. Bogen die Probanden in Rückenlage ihre Füße 80 Mal pro Minute auf und ab, stieg die Blutgeschwindigkeit von 17 auf 30 cm/sec. In Sitzposition fiel sie erst auf 9 cm/sec, und stieg dann durch das Training auf 18.

Abstract auf der Kongresseite CHEST

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Was sollte die neue Regierung als Erstes anpacken?

© [M] Nuthawut / stock.adobe.com

Pflichtenheft für die neue Regierung

Drei Reformen sind Lesern der „Ärzte Zeitung“ besonders wichtig

Heim-Hämodialyse: Die Qualität der Therapie ist ähnlich gut wie bei Dialyse in Kliniken.

© artinspiring / getty images / iStock

DGfN-Kongress

Nephrologen legen 10-Punkte-Plan für mehr Heimdialyse vor