Atemwegserkrankungen werden häufiger

Grippe kommt weiterhin in Deutschland nur sporadisch vor

Veröffentlicht:

Die Häufigkeit akuter Atemwegserkrankungen ist bundesweit während der 48. Kalenderwoche im Vergleich zur Vorwoche gestiegen. Influenza-Erkrankungen kommen weiterhin nur sporadisch vor.

Am Nationalen Referenzzentrum für Influenza (NRZ) wurden aber in keiner der 39 eingesandten Sentinelproben Influenzaviren nachgewiesen.

Weitere Informationen unter: http://influenza.rki.de www.eiss.org

Die Daten stammen von der Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI).

Mehr zum Thema

Grippeindex KW 1/2021

Bisher kein Influenzanachweis

Das könnte Sie auch interessieren
Die Bildschirmdarstellung einer Magnetresonanz-(MR)-Mammographie. Deutlich sichtbar ein winziger Tumor in der Brust einer Patientin.

Onkologie und Palliativmedizin

Vitamin-C-Infusionen bei Fatigue und Schmerzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Lockdown: Die sonst belebte Düsseldorfer Königsallee ist nahezu menschenleer.

Pandemie-Meldewesen

Deutschland im Corona-Blindflug