Besserer Zugang

HIV-Therapie für Millionen

Veröffentlicht:

KAPSTADT / GENF. 2017 wurden fast 21 Millionen HIV-Infizierte weltweit mit einer antiretroviralen Therapie behandelt. Im Jahr 2000 waren es nur 685.000 gewesen, berichtet die Organisation UNAIDS. Dies zeige, dass immer mehr Patienten Zugang zu einer adäquaten Therapie hätten. Allerdings gebe es immer noch 17 Millionen HIV-Infizierte, die die lebenswichtige Behandlung nicht erhalten. (bae)

Mehr zum Thema

Fortschritte in der HIV-Impfstoffforschung

B-Zellen im Fokus der HIV-Immunisierung

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Stellungnahme zum Medizinforschungsgesetz

Bundesrat lehnt vertrauliche Erstattungsbeträge ab

Fortschritte in der HIV-Impfstoffforschung

B-Zellen im Fokus der HIV-Immunisierung

Lesetipps