Hautkrebs / Melanom

Hautkrebs-Screening ist gut gestartet

BONN (eb). Das Hautkrebs-Screening ist nach zwei Jahren bundesweit etabliert: 11 Millionen der 45 Millionen Anspruchsberechtigten haben die Untersuchung bereits genutzt, berichtet die Deutsche Krebshilfe. 38 000 Haut- und Hausärzte hätten sich für dieses Verfahren weitergebildet und qualifiziert(wie bereits kurz berichtet).

Veröffentlicht:

Jeder gesetzlich Versicherte ab 35 Jahren hat alle zwei Jahre Anspruch auf das Hautkrebs-Screening. "Kein anderes Screening-Programm in Deutschland hatte bislang einen so erfolgreichen Start", betont Gerd Nettekoven, Hauptgeschäftsführer der Krebshilfe. Wie wichtig die Früherkennung ist, zeigten die drastisch gestiegenen Neuerkrankungszahlen. Nach Hochrechnungen von Professor Alexander Katalinic (Krebsregister Schleswig-Holstein) erkranken in Deutschland jährlich etwa 195 000 Menschen neu an Hautkrebs, 24 000 davon an malignem Melanom. Früh erkannt, ist Hautkrebs heilbar. Die Krebshilfe, die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention (ADP) und der Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte (VDBW) starten nun eine Kampagne in Betrieben, um die Prävention weiter zu fördern.

"Das Screening ist zugleich eine Aufklärungskampagne, die der Vermeidung von Hautkrebs dient", erläutert Professor Eckhard Breitbart von der ADP. Denn Ärzte informieren dabei auch über den richtigen Umgang mit UV-Strahlung, ermitteln Risikofaktoren und klären über weitere Vorsorge-Untersuchungen auf.

Einen ersten Eindruck über die Zufriedenheit mit dem Screening geben die Ergebnisse einer Online-Umfrage der Deutschen Krebshilfe und der ADP. Die Mehrheit der 533 Teilnehmer bewertet die Untersuchung positiv: 80 Prozent wollen erneut am Screening teilnehmen, etwa 50 Prozent haben die Untersuchung bereits in ihrem Umfeld weiterempfohlen. "Einen gewissen Verbesserungsbedarf scheint es noch bei der Durchführung der standardisierten Ganzkörperuntersuchung sowie der Beratung zu geben", betont Breitbart.

Mehr zum Thema

Neue Methode gegen Präkanzerose

Mit Mikrowellen gegen aktinische Keratosen

Das könnte Sie auch interessieren
Hochrisikopatienten richtig antikoagulieren

COVID-19 & Thrombose

Hochrisikopatienten richtig antikoagulieren

Anzeige
Management tumorassoziierter VTE

CME-Fortbildung

Management tumorassoziierter VTE

Anzeige
CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

Empfehlungen

CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

Anzeige
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die vergangenen Wochen seien mit Blick auf die Pandemie sehr ermutigend gewesen, sagte Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Mittwoch im Bundestag.

Corona-Befragung im Bundestag

Spahn kommt glimpflich davon