Hepatitis A/B/C...

Hepatitis A sogar durch gekochte Muscheln

Veröffentlicht: 27.07.2006, 08:00 Uhr

BERLIN (ddp.vwd). In südlichen Ländern sind viele Muscheln und Meeresfrüchte mit Hepatitis-A-Viren infiziert.

"Bislang sind wir davon ausgegangen, daß man sich nur durch rohe und unzureichend gekochte Muscheln anstecken kann", sagt Dr. Christian Schönfeld vom Tropeninstitut Berlin. Untersuchungen des italienischen Gesundheitsinstitutes in Rom hätten nun aber gezeigt, daß bei den gängigsten Zubereitungsarten von Muscheln die Viren nicht abgetötet werden.

"Da diese Viren sehr resistent sind, kommt es auf die richtige Kochtechnik an", so Schönfeld. Bei Muscheln in Wein- oder Tomatensauce etwa waren die Viren nicht abgetötet. Das gelang bei den Versuchen nur bei "Spaghetti Vongole".

Mehr zum Thema

Zulassung erweitert

Mehr Optionen mit Maviret® bei HCV-Patienten

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

Patientendaten-Gesetz

Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden