Neurogeriatrie

Hohe Förderung für Göttinger Forscher

Veröffentlicht: 14.12.2012, 12:01 Uhr

GÖTTINGEN. Infektionen müssen bei alten Menschen rasch erkannt und behandelt oder am besten verhindert werden. Dies gilt insbesondere für Infektionen mit Beteiligung des Gehirns.

Auf diesem Gebiet wollen das Evangelische Krankenhaus Göttingen-Weende und die Universitätsmedizin Göttingen nun ihre Zusammenarbeit intensivieren.

Hierfür wurde im November die Theodosius-Schoepffer-Forschergruppe Geriatrie mit Schwerpunkt Neuroinfektiologie gegründet, wie das Evangelische Krankenhaus Göttingen-Weende mitteilt.

Die Forschergruppe wird in den nächsten fünf Jahren von der Sparkasse Göttingen und von Dr. Dr. Helmut Wagner mit jeweils 25.000 Euro pro Jahr unterstützt. (eb)

Mehr zum Thema

Dermatologische Prävention

Sunface-App reduziert Solariumnutzung

Screening zu empfehlen?

Häufiger Hirn-Aneurysmen bei rauchenden Frauen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Sunface-App reduziert Solariumnutzung

Dermatologische Prävention

Sunface-App reduziert Solariumnutzung

Corona-Teststation mit technischen Tücken

COVID-19-Testcenter Tegel

Corona-Teststation mit technischen Tücken

Grüne und Linke drängen auf Finanzreform bei Pflege

Steigende Zuzahlungen

Grüne und Linke drängen auf Finanzreform bei Pflege

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden