Zeckenbedingte Erkrankungen

In Russland vermehrt Zeckenkrankheiten

Veröffentlicht: 08.04.2010, 14:10 Uhr

DÜSSELDORF (eis). Das CRM Centrum für Reisemedizin warnt Russlandreisende vor Zeckenkrankheiten. Vergangenes Jahr seien bei 222 Menschen FSME-Infekte nachgewiesen worden. Speziell aus der Region Kaluga südwestlich von Moskau werde zudem vermehrt Borreliose gemeldet. Als Ursache wird eine Zunahme von mit Zecken befallenen Nagetieren vermutet. Das CRM rät zu Expositionsprophylaxe und frühzeitiger Zeckenentfernung.

Mehr zum Thema

Unfallversicherung

Invalidität nach Zeckenbiss oft nicht gedeckt

Kasuistik eines junges Mannes

AV-Block kam vom Holzbock

Unspezifische Symptome

Wiederholte Antibiosen bei Borreliose nicht sinnvoll

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Coronavirus tut auch der Schmerzversorgung weh

„Aktionstag gegen den Schmerz“

Coronavirus tut auch der Schmerzversorgung weh

Was Abstandsregeln und Maskenschutz bewirken

COVID-19

Was Abstandsregeln und Maskenschutz bewirken

Corona-Massentests könnten zu höherem Beitragssatz führen

GKV-Spitzenverband warnt

Corona-Massentests könnten zu höherem Beitragssatz führen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden