Allergien

Infos für Betroffene zu Pollenallergie

Veröffentlicht: 15.03.2010, 16:59 Uhr

FRANKFURT AM MAIN (eb). Rund zwölf Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Heuschnupfen. Der Auslöser einer Pollenallergie lässt sich durch einen Bluttest ermitteln, bei dem relevante Immunglobuline bestimmt werden. Darauf weist das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF) hin. Nach positiver Allergietestung muss zwischen einer unbedeutenden Sensibilisierung und einer klinisch bedeutsamen Allergie unterschieden werden. Weitere Infos enthält das Infoblatt "Allergie - Überempfindlichkeit des Immunsystems".

Download: www.vorsorge-online.de

Mehr zum Thema

Allergien

Schützen Mastzellen und IgE vor Giften?

Zweites Quartal

Bei der Abrechnung diese neuen EBM-Regeln beachten

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Ansturm auf CV-NCOV-001-Impfstudie in Tübingen

Corona-mRNA-Impfstoff

Ansturm auf CV-NCOV-001-Impfstudie in Tübingen

Vergütung für Corona-Tests wird weiter verhandelt

KBV nimmt Klage zurück

Vergütung für Corona-Tests wird weiter verhandelt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden