Rheuma

Jahreszeit beeinflusst Schwere der Arthritis

Veröffentlicht: 17.06.2009, 17:34 Uhr

Es macht einen deutlichen Unterschied, ob sich die ersten Symptome einer Rheumatoiden Arthritis (RA) im Sommer oder Winter zeigen. Beginnt die Erkrankung in der kalten Jahreszeit, verläuft die Erkrankung in ihren ersten sechs Monaten schwerer: Im Röntgenbild machen sich an den Gelenken eher Schatten und Erosionen bemerkbar - im Vergleich zu einem Krankheitsbeginn im Sommer.

Das Risiko für Erosionen innerhalb von sechs Monaten ist um mehr als das Dreifache erhöht, innerhalb eines Jahres ist es um den Faktor 2,3 höher. Das hat eine Studie mit 736 RA-Patienten ergeben (Abstract FRI0115). (hub)

Für die Fachkreise: Plädoyer für frühe Kombitherapie bei Rheuma

Lesen Sie dazu auch: Entzündung der Gelenke schlägt sich auch auf Zähne und Kiefer nieder Bei Arthritis lohnt der Blick auf Magen und Darm Rheumatoide Arthritis zermürbt den Geist Rheuma-Patienten wollen auch über Sex reden Schon im ersten Jahr der Arthritis mehr Infarkte

Mehr zum Thema
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wie deutsche Hilfsorganisationen in Beirut die Not lindern

Katastrophenhilfe im Libanon

Wie deutsche Hilfsorganisationen in Beirut die Not lindern

Kassen reagieren mit Unverständnis auf KBV-Kritik

Honorarverhandlung

Kassen reagieren mit Unverständnis auf KBV-Kritik

Warum es vor einem Gewitter mehr Atemwegsnotfälle gibt

Besonders bei Älteren

Warum es vor einem Gewitter mehr Atemwegsnotfälle gibt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden