Suchtkrankheiten

Kein komplettes Rauchverbot in Berliner Kneipen

Veröffentlicht:

BERLIN (dpa). Ein komplettes Rauchverbot in der Berliner Gastronomie wird es voraussichtlich nicht geben. Die Regierungsfraktion der SPD einigte sich nach langen Diskussionen am Dienstagabend darauf, abgetrennte Raucherzimmer in Gaststätten zuzulassen.

Zuvor hatte es Bemühungen vieler Abgeordneter besonders von Linkspartei, CDU und Grünen gegeben, das Rauchen in Restaurants und Kneipen vollständig zu unterbinden. Das lehnte die SPD-Fraktion mit der klaren Mehrheit von 29 zu 19 Stimmen ab.

Der Gesetzentwurf soll noch vor der Sommerpause vorgelegt werden und die Regelung Anfang 2008 in Kraft treten.

Mehr zum Thema

Vergleich der Kreise

In Flensburg ist die Lungenkrebs-Prävalenz am höchsten

Tabaksteuern 2021

Absatz von Pfeifentabak steigt stark

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Nicht jeder führt sich den Beipackzettel gerne zu Gemüte. Ist aber doch wichtig zu wissen, wann ein Medikament kontraindiziert ist.

© Dan Race / stock.adobe.com

Unterschiedliche Fachinformationen

Oftmals abweichende Gegenanzeige trotz wirkstoffgleicher Arzneimittel

Die Frustration über die fehleranfällige Digitalisierung hat bei Ärztinnen und Ärzten im vergangenen Jahr zugenommen, zeigt das am Freitag veröffentlichte „Praxisbarometer Digitalisierung“ der KBV.

© baranq / stock.adobe.com

KBV-Praxisbarometer

Ärzte frustriert: Tägliche TI-Probleme in jeder fünften Praxis