Niedersachsen

Kinder-und Jugendklinik weiter auf Erfolgskurs

Veröffentlicht:

HANNOVER. Das Kinder- und Jugendkrankenhaus Auf der Bult in Hannover hat im Jahr 2016 erstmals mehr als 10.000 Kinder stationär behandelt und zwar zusammen 10.249 Jungen und Mädchen – "mehr als in jeder anderen pädiatrischen Einrichtung in Niedersachsen", wie das Krankenhaus vor kurzem mitgeteilt hat. 2015 waren es noch 9995 stationäre Patienten, im Jahr 2006 noch 8800 gewesen.

"Wir führen die Steigerung darauf zurück, dass wir uns weiter spezialisiert haben", erklärt Dr. Thomas Beushausen, Ärztlicher Direktor der Kinderklinik. Bereiche wie Dermatologie, Gastroenterologie sowie Kinderurologie wurden in den vergangenen Jahren ausgebaut. (cben)

Mehr zum Thema
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
„Zeitnahe ärztliche Behandlung“ in Gefahr? Der Streit um das geplante Aus der Neupatientenregelung für Praxen dauert an.

© ArtmannWitte / stock.adobe.com

TSVG-Neupatientenregelung

KBV ruft Arztpraxen auf: Protestbrief gegen Sparpläne unterzeichnen

Lang andauernde COVID-19 plus Evolutionsdruck durch virustatische Therapie begünstigt die Bildung von SARS-CoV-2-Mutanten.

© Mongkolchon / stock.adobe.com

Studie mit COVID-Langzeitkranken

Virustatika könnten Bildung neuer SARS-CoV-2-Varianten fördern

Bei Herzinsuffizienz soll laut Leitlinien eine Therapie mit vier Standardmedikamenten angestrebt werden.

© freshidea / stock.adobe.com

Aktuelle Empfehlungen

Herzschwäche: SGLT2-Hemmer sind neue Säule der Therapie