Glaukom

Kombi-Untersuchung zur Früherkennung

BERLIN (eb) Zur Glaukom-Früherkennung müssen Augeninnendruck-Messung und Sehnerv-Untersuchung kombiniert werden, betont die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG) im Vorfeld ihres Kongresses in Berlin.

Veröffentlicht:

Zweifel an der Glaukomvorsorge hat das IQWIG. Es fordert, dass zunächst durch Vergleich mit unbehandelten Glaukompatienten belegt werden müsse, dass damit Erblindungen verhindert werden, so Professor Franz Grehn aus Würzburg in einer DOG-Mitteilung.

Es sei aber belegt, dass Senkung des Augeninnendrucks das Fortschreiten der Glaukomerkrankung stoppen oder verlangsamen könne.

Mehr zum Thema

Fehlende Verkehrstauglichkeit?

Gericht: Auch Blinde können mit Elektrorollstuhl umgehen

Neues Verfahren entwickelt

Kontaktloser Einsatz von Hornhauttransplantaten

Ophthalmologen-Kongress

Augeninnendruckkontrolle per Chip

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Chronischer Pruritus: Heftigster Juckreiz

© Aleksej / stock.adobe.com

Therapeutischer Dreiklang

Was sich gegen ständiges Jucken tun lässt

Mehr Inzidenzen = ein guter Grund für den dritten Piks? Einige im Gesundheitssystem vertrauen dieser Rechnung.

© Fokussiert / stock.adobe.com

COVID-19-Pandemie

Hohe Inzidenz lässt Ruf nach mehr Drittimpfungen lauter werden