Virusforschung

Kongress der Virologen in Hamburg

Veröffentlicht:

HAMBURG. Vom 19. bis 22. Oktober findet der 6. European Congress of Virology (ECV 2016) im Congress Center Hamburg (CCH) statt. Von der Grundlagenforschung bis zur klinischen Anwendung werden alle Bereiche der Virologie abgedeckt (Infos: www.eurovirology2016.eu).

Es wird um neue Heilungsansätze bei Erkrankungen wie HIVInfektionen oder Hepatitis gehen, aber auch um moderne Diagnose-Techniken sowie um die Ausbreitung neuer oder wiederauftretender Viren wie Ebola oder Zika. Auch können das Heinrich-Pette-Institut, das Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie (HPI), das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin (BNITM) oder das Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Ökologie (IME) besucht werden. (eb)

Mehr zum Thema

Infektionen

Antibiotika-Einsatz: Nicht nur Resistenzen machen Probleme

Kohortenstudie

Herpes zoster: Wie es um die Komplikationen steht

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C verlängert Überlebenszeit von Krebs-Patienten

Lungenkrebs und Mamma-Ca

Vitamin C verlängert Überlebenszeit von Krebs-Patienten

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

SARS-CoV-2 und COVID-19

Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Barometer steht auf Schlechtwetter: Wechselhaft bis regnerisch – auch Ärzte blicken in der aktuellen Phase der Pandemie nicht mehr so optimistisch in die Zukunft wie noch im Herbst 2020.

Medizinklimaindex

Stimmung bei Hausärzten beginnt zu kippen