Neue Webinar-Reihe

Live-Webinar: Schmerzchronifizierung verhindern

Wie funktioniert eine erfolgreiche Schmerzprävention? Was sind wesentliche Aspekte individueller Therapieangebote? Über Umsetzungsoptionen in der Praxis und Behandlungserfolge berichten drei Experten in diesem Webinar.

Veröffentlicht:
Live-Webinar zum Thema Schmerzprävention mit Dr. Geber, Dr. Kaiser und Prof. Pogatzki-Zahn

© privat (Dr. Geber / Dr. Kaiser / Prof. Pogatzki-Zahn)

Neu-Isenburg. Nach wie vor wird häufig zu spät im Verlauf einer Schmerzkarriere eingegriffen, um eine Chronifizierung der Leiden zu verhindern. Um Risikopatienten rechtzeitig helfen zu können, setzt das Projekt PAIN2020 auf eine frühe interdisziplinäre Schmerzdiagnostik und auf individuelle Therapieangebote. Wie das in der Praxis konkret aussieht und welche Erfolge sich erzielen lassen, wird daher in einem Live-Webinar am Mittwoch, den 31. März, von 17.30 bis 19 Uhr interdisziplinär beleuchtet: aus neurologischer, schmerzmedizinischer und psychologischer Sicht.

Es ist das zweite Webinar einer neuen 12-teiligen Reihe.

Programmpunkte

  • Therapie bei akutem und postoperativem Schmerz
  • Risikofaktoren für chronischen Schmerz
  • Psychologische Schmerztherapie
  • Das Projekt PAIN2020 - eine neue Versorgungsform

Referenten des Webinars sind:

Privatdozent Dr. med. Christian Geber, Oberarzt, Facharzt für Neurologie, Spezielle Schmerztherapie, Palliativmedizin, DRK Schmerz-Zentrum Mainz,

Dr. rer. nat. Dipl.-Psych. Ulrike Kaiser, Psychologische Psychotherapeutin, UniversitätsSchmerzCentrum Dresden, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus,

Univ.-Prof. Dr. med. Esther Pogatzki-Zahn, Oberärztin, Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie, Universitätsklinikum Münster.

Die neue Webinar-Reihe ist ein gemeinsames Projekt vom Springer Medizin Verlag und der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V.

Melden Sie sich jetzt kostenlos zum Live-Webinar an:

Mittwoch, 31.03.2021 - 17:30-19:00 Uh

Mehr zum Thema
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ein Krankenpfleger schiebt ein Krankenbett durch eine Station. Das Bundesgesundheitsministerium hat Pläne für Ermittlung und Festlegung des Pflegepersonalbedarfs in einem Krankenhaus vorgestellt.

© Daniel Bockwoldt / picture alliance / dpa

Update

Neuer Gesetzentwurf

Personalschlüssel für Klinik-Pflege soll ab 2024 gelten