MS-Studie bei Kindern und Jugendlichen hat begonnen

Veröffentlicht:

LEVERKUSEN (eb). Die Therapie mit Interferon beta-1b ist Standard bei der Behandlung von Erwachsenen mit Multipler Sklerose. Nun wird die Bedeutung dieser Therapieform in einer internationalen prospektiven, multizentrischen Studie auch bei Kindern und Jugendlichen untersucht.

An der Studie, die die Bezeichnung BETAPAEDIC trägt, beteiligen sich Zentren aus mehreren Ländern Europas. Die Studie ist jetzt mit der Aufnahme des ersten Patienten in London angelaufen. Aufgenommen werden 100 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 12 und 16 Jahren, die an einer schubförmig verlaufenden MS leiden.

Mehr zum Thema

Familienplanung und Impfen bei Multipler Sklerose

Sondersituationen in der MS-Therapie

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

32. Jahreskongress der SGAM

Empfehlungen zur Vitamin-D-Substitution: Neue Leitlinie angekündigt

Häufig muskuloskeletale Ursache

Kinder mit Brustschmerz: Das Herz ist es nur selten

Lesetipps