Zwischenbilanz

Mehr als 700.000 Corona-Tote in den USA

US-Präsident Joe Biden spricht von einem „schmerzhaften Meilenstein“: mehr als 700.000 Tote nach Corona-Infektion in den Vereinigten Staaten.

Veröffentlicht:
Ein Meer weißer Fähnchen soll in Washington an die Corona-Toten erinnern. Insgesamt sind mehr als 670.000 Fahnen auf gestellt worden. Das provisorische Denkmal, erdacht von der Künstlerin Künstlerin Suzanne Brennan Firstenberg, ist am 17. September eröffnet worden.

Ein Meer weißer Fähnchen soll in Washington an die Corona-Toten erinnern. Insgesamt sind mehr als 670.000 Fahnen auf gestellt worden. Das provisorische Denkmal, erdacht von der Künstlerin Künstlerin Suzanne Brennan Firstenberg, ist am 17. September eröffnet worden.

© Allison Bailey / NurPhoto / picture alliance

Washington. Seit Beginn der Pandemie sind in den USA mehr als 700.000 Menschen nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Das ging am Freitagabend (Ortszeit) aus Daten der Universität Johns Hopkins (JHU) hervor.

US-Präsident Joe Biden sprach am Samstag von einem „schmerzhaften Meilenstein“. Diese erstaunliche Zahl an Todesopfern zeige einmal mehr, wie wichtig es sei, sich impfen zu lassen. Biden rief Ungeimpfte eindringlich dazu auf, sich eine Spritze geben zu lassen. „Es kann Ihr Leben retten und das der Menschen, die Sie lieben“, mahnte er.

Mitte Juni hatte die Zahl der Toten in den USA die Marke von 600.000 überschritten. Das Land war sehr heftig von der Delta-Variante getroffen worden – insbesondere in den südlichen US-Bundesstaaten. Aktuell gehen die Fallzahlen aber langsam wieder zurück. In Deutschland, das etwa ein Viertel der Zahl der Einwohner der USA hat, sind bis Anfang Oktober knapp 93.800 Menschen an oder unter Beteiligung einer SARS-CoV-2-Infektion gestorben.

Impfkampagne kommt nur langsam voran

Die Impfkampagne war in den USA gut gestartet – kommt mittlerweile aber nur noch schleppend voran. Bislang sind in den USA 55,7 Prozent der rund 330 Millionen Menschen vollständig geimpft. Biden hatte zuletzt auf eine weitgehende Impfpflicht für Arbeitnehmer gesetzt. Pro Tag sterben aktuell deutlich mehr als Tausend Menschen in den USA infolge einer Corona-Infektion. Auch diese Zahl ist aber mittlerweile wieder rückläufig.

Die Webseite der JHU wird regelmäßig aktualisiert und zeigt einen höheren Stand als die offiziellen Zahlen der US-Gesundheitsbehörde CDC. In manchen Fällen wurden die Zahlen aber auch wieder nach unten korrigiert.

In der Hauptstadt Washington erinnert seit Mitte September eine temporäre Installation der Künstlerin Suzanne Brennan Firstenberg auf der Flaniermeile National Mall an die Corona-Toten. Dort flattern unweit des Weißen Hauses in Gedenken an die Opfer Hunderttausende kleine weiße Fähnchen. (dpa)

Mehr zum Thema

Corona und Herz-Kreislauf-Erkrankung

COVID-19-Impfung sicher bei kardiovaskulärer Erkrankung

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Das alte Muster 1 wird in die Einzelteile zerlegt und digitalisiert. Heraus kommt ein Stylesheet, das ganz ähnlich aussieht – aber mit Barcode.

© mpix-foto / stock.adobe.com

Praxis-EDV

So funktioniert die eAU auch ohne TI

Magenverkleinerung: Nach der Rechtsprechung des BSG komme eine solche bariatrische Operation nur als Ultima Ratio in Betracht.

© science photo library

Gewichtsabnahme durch Magenverkleinerung

Bundessozialgericht erleichtert Zugang zur bariatrischen Operation