Osteoporose

Netzwerkprogramm für Patienten mit Osteoporose

Veröffentlicht: 15.01.2010, 17:49 Uhr

NEU-ISENBURG (eb). Mit OsteoLink ruft die International Osteoporosis Foundation (IOF) ein gemeinschaftliches Netzwerkprogramm für Osteoporose-Patienten in Europa und Australien ins Leben. Es soll die Kommunikationsnetzwerke von Menschen mit Osteoporose, deren Freunden und Familien verbessern. Mit Unterstützung der Amgen GmbH, der Medtronic Stiftung und anderen potentiellen Partnern wird OsteoLink dynamische digitale und persönliche Netzwerke anbieten.

Mehr Infos auf: www.osteoporose-deutschland.de

Mehr zum Thema

Protonenpumpenhemmer

PPI mit mehr Frakturen bei Kindern assoziiert

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden