Neuro-psychiatrische Krankheiten

Neuro-Fehler auf YouTube

LONDON (eis). Medizinische Videos zu neurologischen Bewegungsstörungen im Internet sind häufig fehlerhaft, berichten Forscher aus Großbritannien und anderen Ländern (NEJM 2011; 365: 1160).

Veröffentlicht: 23.09.2011, 18:12 Uhr

Sie haben bei YouTube Filme zu Dystonie, Parkinson, Chorea, Myoklonus, Tics und Tremor analysiert.

Bei zwei Drittel der 29 Videos habe es sich bei den dargestellten Symptomen nach Einschätzung der Neurologen um psychogene und nicht um neurologische Bewegungsstörungen gehandelt.

Ergebnisse sorgfältig hinterfragen

Bedenklich sei, dass in mehr als der Hälfte der Filme Ratschläge für spezifische Therapien der Störungen gegeben wurden.

Es gibt viele wertvolle medizinische Informationen im Internet, aber Ärzte und Patienten sollten die Ergebnisse sorgfältig hinterfragen, warnen die Forscher.

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

„Das atomare Wettrüsten hat längst wieder begonnen!“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Neun Mythen über Kaffee und Koffein

Review

Neun Mythen über Kaffee und Koffein

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden