Suchtkrankheiten

Popsängerin in Entzugsklinik

Veröffentlicht: 22.02.2007, 08:00 Uhr

LOS ANGELES (dpa). Die Popsängerin Britney Spears hat nach turbulenten Tagen im Rampenlicht eine Entzugsklinik aufgesucht. Sie sei "freiwillig" zur Behandlung in eine Reha-Anstalt gegangen, sagte ihr Manager Larry Rudolph der US-Zeitschrift "People". Ob es sich um Alkohol-, Drogenentzug oder beides handelt, wurde nicht mitgeteilt. Spears’ Familie bat vergeblich darum, dass die Privatsphäre der 25-Jährigen gewahrt wird. Paparazzi spürten die Sängerin noch am Dienstag (Ortszeit) in der Privatklinik "Promises" in Malibu auf. Dort wurden schon Stars wie Winona Ryder, Diana Ross, Ben Affleck, Robert Downey Jr. und Charlie Sheen behandelt.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die Erkenntnisse aus der Coronavirus-Studie in Heinsberg

Infektionsrate, Letalität und Co

Die Erkenntnisse aus der Coronavirus-Studie in Heinsberg

Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

KBV-Chef Gassen

Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

Existenzsorgen bei Laborärzten

Weniger Aufträge durch Corona

Existenzsorgen bei Laborärzten

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden