Kongressvorschau

Schilddrüsenwissen wird aufgefrischt

Veröffentlicht:

Schilddrüsenhormone wirken auf Wachstum und Funktion nahezu aller Organe, wobei bereits eine leichte TSH-Schwankung im oberen oder unteren Referenzbereich unter besonderen Umständen zu gravierenden Folgen führen kann. So kann ein erhöhter TSH-Wert bei Schwangeren zu einer verzögerten Hirnreifung des Feten mit später niedrigerem IQ führen.

Patienten im fortgeschrittenen Stadium müssen bei erniedrigten TSH-Werten mit Herzrhythmusstörungen, Vorhofflimmern und erhöhter kardiovaskulärer Morbidität rechnen.

Das Seminar gibt einen Überblick über Ursachen und Risikofaktoren von Schilddrüsenvergrößerungen und -knoten sowie die modernen Behandlungskonzepte. Aufgrund der aktuellen Diskussionen im Rahmen von Unfällen in Kernkraftwerken (GAU) werden auch die möglichen Folgen und notwendigen Konsequenzen (etwa Iodblockade der Schilddrüse) bei einer Freisetzung von Radioiodisotopen thematisiert.

Professor Markus Luster aus Ulm hält seinen Vortrag "Update Schilddrüse" am 8. Juli von 14 bis 17 Uhr.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Vor der Arzneigabe alle möglichen Risiken abgewägt? Bereits Medizinstudenten sollen sich künftig „relevantes pharmakotherapeutisches Wissen zu häufig verordneten und/oder besonders risikoreichen Arzneimitteln“ aneignen.

Neue Lehrkonzepte

Das ist Spahns neuer Plan für mehr Arzneisicherheit

Eine gesunde Ernährungsweise kann ihn vielerlei Hinsicht Vorteile haben.

Gemüse und Nüsse statt Burger und Bratwurst

Seltener Impotenz dank mediterraner Ernährung?