Kommentar zu NVL Asthma

Schub für Off-Label-Therapie bei Asthma

Von Ingrid Kreutz Veröffentlicht: 08.09.2020, 15:41 Uhr

Patienten mit Asthma schätzen die rasche Symptomkontrolle mit schnell wirksamen Beta-2-Mimetika (SABA), aber die häufig notwendigen, täglich anzuwendenden inhalativen Kortikosteroide (ICS) zur langfristig guten Krankheitskontrolle weniger.

Die Lösung wäre eine bedarfsgesteuerte Therapie mit einer Fixkombi mit dem rasch und lang wirksamen Beta-2-Mimetikum Formoterol und einem ICS: Hiermit werden bei leichtem Asthma (Stufe 1 und 2) Exazerbationen und Steroidverbrauch laut Studien reduziert. Die jetzt publizierte 4. Auflage der NVL Asthma empfiehlt daher nun für Patienten ab 12 Jahren in Stufe 1 und 2 eine solche Therapie – zumindest alternativ zu den bisherigen Empfehlungen und als Off-Label-Use. Denn in Europa hat derzeit, anders als etwa in Kanada oder Australien, noch keine ICS/Formoterol-Kombination die Zulassung zur Bedarfstherapie. Für die Global Initiative for Asthma (GINA) war die aktuelle Datenlage zu einer solchen Therapie in Stufe 1 und 2 wohl so überzeugend, dass sie diesen Schritt schon zu Beginn dieses Jahres gemacht hatte.

Schreiben Sie der Autorin: ingrid.kreutz@springer.com

Lesen Sie dazu auch
Mehr zum Thema

COVID-19-Splitter

Jugendliche erkranken viel häufiger als Kinder

Methoden unzureichend

Schwierige Asthma-Diagnose bei Kindern

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Nette Pipetten: Im ELISA-Assay auf der Suche nach SARS-CoV-2.

Bewertungsausschuss

Corona-Antigentest jetzt EBM-Leistung – neue Labor-GOP 32779

Stress mit dem Chef: Herrscht am Arbeitsplatz ein Klima fehlender Wertschätzung, steigt der Krankenstand, heißt es im Fehlzeiten-Report des WIdO.

WIdO-Fehlzeiten-Report

Wie unfaire Vorgesetzte krank machen

Für zusätzliche Hygienemaßnahmen entstehen Ärzten und Zahnärzten Mehrkosten. Nach GOÄ lässt sich das über die analog anzusetzende GOP 245 abrechnen. Demnächst nur noch einfach.

Corona-Mehrkosten

Hygienepauschale in der GOÄ künftig in abgespeckter Form