Statine: Antidiabetika beeinflussen Compliance

UTRECHT (ob). Patienten mit Typ-2-Diabetes, die schon mit oralen Antidiabetika behandelt werden und dann ein Statin zur Lipidsenkung erhalten, brechen die Statintherapie häufiger ab als Diabetiker, die zuerst das Statin und danach orale Antidiabetika verordnet bekamen.

Veröffentlicht:

Diese Beobachtung machten niederländische Forscher in einer Studie bei 2072 Patienten, bei denen zwischen 1999 und 2007 eine Therapie sowohl mit Statinen als auch oralen Antidiabetika begonnen worden war (Diabetes Metab Res Rev 2012; 28: 241).

Insgesamt war die Abbruchrate für die Statintherapie höher als für die antidiabetische Therapie (52,1 versus 15,0 Prozent). Wurde das Statin erst nach der Therapie mit Antidiabetika verschrieben, war die Abbruchrate höher als bei umgekehrter Therapiesequenz (62,8 versus 48,2 Prozent).

Mehr zum Thema

Schon im ersten Trimester

Frühere Diagnostik des Gestationsdiabetes gefordert

Hypercholesterinämie

Welche Fragen haben Patienten zum Thema Blutfette?

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Schon im ersten Trimester

Frühere Diagnostik des Gestationsdiabetes gefordert

Lesetipps
Hört die KI künftig in Praxis- und Klinikalltag mit? Beim Healthcare Hackathon in Berlin wurden gleich mehrere Szenarien getestet, bei denen eine Art Alexa etwa bei der pflegerischen Aufnahme unterstützt.

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Healthcare Hackathon

Wie KI zur echten Praxis- und Klinikhilfe wird

Professor Ferdinand Gerlach

© Wolfgang Kumm/dpa/picture alliance

Interview

Gerlach: „Es gibt keinen allgemeinen Ärztemangel und keine generelle Überalterung“

Gemälde von Menschen auf einer tropischen Insel, die um eine übergroße Mango tanzen.

© Preyanuch / stock.adobe.com

Kinetose

Mango, Musik, Medikamente – was gegen Reisekrankheit hilft