Suchtkrankheiten

Umfassendes Rauchverbot

Veröffentlicht: 02.05.2007, 08:00 Uhr

SCHWERIN (di). Mecklenburg-Vorpommern bringt als erstes Bundesland einen Gesetzentwurf mit umfassendem Nichtraucherschutz in den Landtag ein. Der von der SPD/CDU-Koalition getragene Entwurf soll 2008 umgesetzt werden.

Die Landesregierung plant damit ein generelles Rauchverbot in öffentlichen Einrichtungen wie Behörden, Schulen, Universitäten, Kliniken, Pflegeheimen, aber auch in Gaststätten. Rauchen soll nur in abgetrennten und besonders gekennzeichneten Bereichen erlaubt sein. Gesundheitsminister Erwin Sellering begründete das Verbot mit den gesundheitlichen Folgen des Passivrauchens, aber auch mit der Positionierung Mecklenburg-Vorpommerns als Gesundheitsland.

Mehr zum Thema

Gesetzentwurf

GroKo plant weitere Tabak-Werbeverbote

Urteil

Bei Alkoholsucht droht Approbationsentzug

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Ist der ICD noch immer ein Lebensretter?

Kardiologie

Ist der ICD noch immer ein Lebensretter?

Chloroquin und Co: Geringe Erfolgsaussicht bei COVID-19

Neue Datenanalyse

Chloroquin und Co: Geringe Erfolgsaussicht bei COVID-19

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden