Chronische Darmentzündungen

VEGF fördert Darmkrebs bei Morbus Crohn

Veröffentlicht:

ERLANGEN (ars). Chronisch entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa erhöhen das Risiko für Darmkrebs. Eine Arbeitsgruppe um Professor Markus Neurath von der Uni Erlangen hat jetzt nachgewiesen, dass der Wachstumsfaktor VEGF die Tumoren begünstigt (The Journal of Experimental Medicine online).

Nun soll eine klinische Studie klären, ob VEGF-Hemmer vor Darmkrebs schützen oder dessen Wachstum zu stoppen.

Mehr zum Thema

Unternehmensporträt

Langjährige Erfahrung – Neuartige Biopharmazeutika

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Galapagos Biopharma Germany GmbH, München

Hätten Sie‘s gewusst?

Wenn die Colitis-Therapie ans Herz geht

Das könnte Sie auch interessieren
Hochrisikopatienten richtig antikoagulieren

COVID-19 & Thrombose

Hochrisikopatienten richtig antikoagulieren

Anzeige
Management tumorassoziierter VTE

CME-Fortbildung

Management tumorassoziierter VTE

Anzeige
CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

Empfehlungen

CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

Anzeige
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Ein Gesetz soll Ärzte großzügiger für entgangene Leistungen durch die Corona-Pandemie entschädigen.

Ausgleichszahlungen für Ärzte

Gesundheitsausschuss spannt Corona-Schutzschirm weiter auf