Infektionen

WHO: Polio kann auch in Europa wieder auftreten

Veröffentlicht:

FRANKFURT/MAIN (Smi). Europa ist seit fünf Jahren poliofrei. Darauf hat die Weltgesundheitsorganisation jetzt hingewiesen und zu weiteren Anstrengungen aufgerufen, das Virus weltweit zu eradizieren.

1988 hatte die WHO mit ihrem Polio-Eradikationsprogramm begonnen, damals waren noch etwa 310 000 Menschen weltweit infiziert. Heute leben drei Milliarden Menschen in 134 Ländern - das entspricht in etwa der Hälfte der Weltbevölkerung - in Regionen, die von der WHO als poliofrei deklariert worden sind.

Im vergangenen Jahr waren unter 2000 Menschen infiziert. Die WHO warnt jedoch davor, dass sich Polio wieder ausbreiten kann. Denn in vier Ländern - in Nigeria, Indien, Afghanistan und Pakistan - ist das Virus endemisch. Die gewachsene Mobilität der Menschen könne leicht dazu führen, dass Polio auch wieder nach Europa getragen werde.

Mehr zum Thema

Bund-Länder-Beschluss

Lauterbach muss jetzt nationale Teststrategie überarbeiten

Kommentar zur Corona-Impfung

Boostern lohnt sich, auch gegen Omikron!

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Olaf Scholz ist von der Entscheidung Bayerns, die 2G-Plus-Regel in der Gastronomie nicht umzusetzen, etwas angefressen.

© dpa

Update

Bund-Länder-Beschluss

Lauterbach muss jetzt nationale Teststrategie überarbeiten