BZgA

Weniger Alkoholvergiftungen bei Jugendlichen

Veröffentlicht: 12.12.2018, 16:06 Uhr

KÖLN. Die Zahl der Alkoholvergiftungen mit Krankenhausaufenthalt ist bei Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 19 Jahren leicht rückläufig.

Hat es im vergangenen Jahr 21.721 solcher Alkoholintoxikationen gegeben, seien es im Jahr 2016 noch 22.309 Fälle gewesen – ein Rückgang um 2,6 Prozent, wie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit Verweis auf aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes mitteilt.

Besonders häufig männliche Jugendliche zwischen 15 bis 19 Jahren sind betroffen. Bei ihnen liegt die Quote – trotz eines Rückgangs um 2,5 Prozent – bei 528 Fällen auf 100.000 Menschen dieses Alters.

Auch bei den gleichaltrigen weiblichen Jugendlichen liegt die Quote immer noch vergleichsweise hoch mit 376 Fällen auf 100.000 Personen bei einem Rückgang um 2,0 Prozent. (bar)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Steuerfreie Sonderzahlung

Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden