Teilnehmer gesucht

COVID-19-Studie mit älteren und immunsupprimierten Menschen geplant

Für eine Studie zur Antikörperentwicklung nach einer SARS-CoV-2-Infektion bei älteren und immunsupprimierten Menschen werden noch Teilnehmer gesucht.

Veröffentlicht:

Göttingen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) und der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) wollen herausfinden, ob auch mit SARS-CoV-2 infizierte oder geimpfte ältere und immunsupprimierte Menschen Antikörper entwickeln und wie lange diese Antikörper dann im Blut mit bestimmten Testverfahren nachweisbar sind.

Für die CoCo(COVID-19 Contact Studie)-Immunstudie werden zwei Gruppen von Teilnehmern gesucht, die sich in naher Zukunft impfen lassen möchten: Menschen im Alter über 85 Jahren und Menschen, die eine immunsuppressive Therapie erhalten, etwa aufgrund einer rheumatischen Erkrankung oder einer Organtransplantation.

Während der CoCo-Immunstudie begleiten die Forscher die Studienteilnehmer über ein ganzes Jahr, teilt die UMG mit. Teilnehmer werden gebeten, fünfmal in bestimmten Abständen eine Blutprobe einzusenden und einen kurzen Fragebogen zu ihrem Gesundheitszustand auszufüllen. Dabei komme es zu keinerlei persönlichem Kontakt zwischen Studienteilnehmern und Forschern, heißt es in der Mitteilung. Die Teilnahme erfolge quasi von zu Hause aus. (eb)

Mehr Infos zur Studie gibt es auf: www.cocostudie.de

Mehr zum Thema

Impfverordnung

So ist das Corona-Impfen in den Arztpraxen geplant

Kommentar zu Bidens geschmiedeter Impfstoff-Allianz

Konsequent in der Sache

Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C verlängert Überlebenszeit von Krebs-Patienten

Lungenkrebs und Mamma-Ca

Vitamin C verlängert Überlebenszeit von Krebs-Patienten

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin-C-Infusionen nützen COVID-19-Patienten

SARS-CoV-2 und COVID-19

Vitamin-C-Infusionen nützen COVID-19-Patienten

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Ein Mann erhält in einer Arztpraxis im brandenburgischen Senftenberg am Mittwoch eine Corona-Impfung mit dem Impstoff von AstraZeneca. Erste Arztpraxen in Brandenburg haben mit Impfungen gegen das Coronavirus begonnen.

Impfverordnung

So ist das Corona-Impfen in den Arztpraxen geplant

Hilfe zur Selbsthilfe: Der richtige Umgang mit dem Adrenalin-Autoinjektor muss immer wieder trainiert werden.

S2k-Leitlinie aktualisiert

Anaphylaxie: Was in das Notfallset gehört

Die SPD-Gesundheitspolitikerin Bärbel Bas kündigt ein Corona-Begleitgremium an. Es soll an den Gesundheitsausschuss angedockt werden, aber Abgeordnete mehrerer weiterer Ausschüsse umfassen.

Infektionsschutzgesetz

Koalition erweitert Spielraum bei Corona-Schutzmaßnahmen