Brandenburg

Corona-Impfung: Praxen toppen schnell die Zentren

Die KV Brandenburg ist sich sicher: Bereits zum Impfstart in den Praxen nächste Woche sollen dort mehr Menschen geimpft werden als in den Impfzentren.

Veröffentlicht:

Potsdam. Brandenburgs Kassenärzte wollen in der kommenden Woche erstmals mehr Impfungen in Hausarztpraxen durchführen, als derzeit in den Impfzentren geschafft werden. In den kommenden Wochen erwarten die Hausarztpraxen jeweils rund 30.000 BioNTech/Pfizer-Dosen, die vom Bund an die Arztpraxen verteilt werden. „Leider sind dies nur etwa 20 Dosen pro Praxis“, hieß es am Montag in einer Pressemitteilung.

Zusätzlich konnte die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB) „das Land überzeugen,“ für die Kalenderwochen 14 und 15 jeweils weitere 28.000 Dosen des Impfstoffes von AstraZeneca für Hausarztpraxen zur Verfügung zu stellen. Diese Impfdosen gingen an die 139 Vertragsarztpraxen, die sich aktuell am KVBB-Modellprojekt „Impfen in den Arztpraxen“ beteiligen.

„In den Vertragsarztpraxen werden in der nächsten Woche mehr Menschen geimpft als in den Impfzentren – und das flächendeckend, wohnortnah und gemäß der geltenden Priorisierung“, sagte der KVBB-Vorstandsvorsitzende MUDr/CS Peter Noack. „Das wird der Impfkampagne im Land Brandenburg einen kräftigen Schub verleihen.“ Damit der Fuß weiter auf dem Gaspedal bleiben könne, müsse nun der Übergang von den Impfzentren zu den Arztpraxen gestaltet werden. (lass)

Mehr zum Thema

Aktuelles Infektionsgeschehen

Die Corona-Lage in den Städten und Landkreisen

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Der Bundestag diskutiert darüber, ob eine Corona-Impfpflicht eingeführt werden soll. Die Öffentlichkeit spürt sehr wohl, dass die Politik im Nebel stochert.

© Jens Krick / picture alliance / Flashpic

Kommentar zur Corona-Impfpflicht

Die Debatte ist der Anreiz, nicht die Pflicht

Tendenz weiter nach oben: Mit bis zu 400.000 Infektionen durch Omikron pro Tag rechnen Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach und RKI-Präsident Lothar Wieler (l.).

© Wolfgang Kumm / dpa

Neue Testverordnung

PCR-Tests: Details zur Priorisierung kommen nächste Woche

Blick in den Wartebereich einer Notfallambulanz: Künftig sollen Patienten bereits vorab via Ersteinschätzung in den richtigen Versorgungsbereich vermittelt werden.

© Bernd Settnik / ZB / picture alliance

Neuer Reformvorschlag

Digitaler Tresen soll Notfallreform retten