Corona-Testzentren

Corona-Tests falsch abgerechnet? KV Thüringen kündigt Mitarbeiterinnen

Die KV Thüringen hat zwei Mitarbeiterinnen fristlos gekündigt, die Corona-Tests in die eigene Tasche abgerechnet haben sollen.

Veröffentlicht:

Erfurt. Die KV Thüringen hat nach eigenen Angaben Strafanzeige gegen zwei Beschäftigte wegen des Verdachts von Falschabrechnungen bei Corona-Tests in von der KV betriebenen Abstrichzentren erstattet. Bei einer routinemäßigen Tiefenprüfung seien Unregelmäßigkeiten aufgedeckt worden, teilte die KVT auf Anfrage mit.

Die Mitarbeiterinnen seien mit den Vorwürfen konfrontiert worden und hätten ihr Fehlverhalten eingestanden. Die KV hat das Dienstverhältnis mit ihnen daraufhin mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Sie fordert von den ehemaligen Angestellten insgesamt 14.380 Euro zurück. Ein wirtschaftlicher Schaden sei somit nicht entstanden, heißt es.

Die ermittelten Falschabrechnungen sollen im zweiten Halbjahr 2021 erfolgt sein. Zwischen Prüfungen, Anfangsverdacht und Konsequenzen für die Ex-Beschäftigten lag laut KVT lediglich eine Woche. Zu weiteren Details äußerte sich die KV nicht.

Für den Betrieb der Corona-Testzentren durch die KV hat das Bundesamt für soziale Sicherung bislang rund 2,5 Millionen Euro nach Thüringen überwiesen, wie aus einer Übersicht des BAS (Stand 17. Januar) hervorgeht. (zei)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Umgang mit Multimorbidität in der Langzeitpflege

© Viacheslav Yakobchuk / AdobeStock (Symbolbild mit Fotomodellen)

Springer Pflege

Umgang mit Multimorbidität in der Langzeitpflege

COVID-19 in der Langzeitpflege

© Kzenon / stock.adobe.com

Springer Pflege

COVID-19 in der Langzeitpflege

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Aktuelle Forschung

Das sind die Themen beim Deutschen Parkinsonkongress

Lesetipps
Die Empfehlungen zur Erstlinientherapie eines Pankreaskarzinoms wurden um den Wirkstoff NALIRIFOX erweitert.

© Jo Panuwat D / stock.adobe.com

Umstellung auf Living Guideline

S3-Leitlinie zu Pankreaskrebs aktualisiert