Beschluss der Bürgerschaft

Hamburg ermöglicht der KV die Übernahme von Praxen

Die KV Hamburg darf künftig Praxen übernehmen und betreiben, die von einer Schließung betroffen sind. Damit will der Stadtstaat unter anderem Investoren einen Strich durch die Rechnung machen.

Veröffentlicht:

Hamburg. Die KV Hamburg darf künftig für eine noch zu definierende Übergangsphase Praxen übernehmen und betreiben dürfen, wenn diese von Schließung bedroht sind. Das hat die Hamburger Bürgerschaft einstimmig entschieden.

Sie folgte damit einem gemeinsamen Antrag der Regierungsfraktionen von SPD und Grünen. Die Politiker erhoffen sich davon, wie berichtet, Praxisschließungen oder die Übernahme durch gewinnorientierte Private Equity-Kapitalgesellschaften verhindern zu können.

Die Praxisfortführung durch die KV soll auch den Ärzten eine Tätigkeit im ambulanten Bereich ermöglichen, die die mit der Selbstständigkeit verbundenen Bedingungen scheuen. Die Politiker setzen darauf, dass viele von ihnen sich später für eine Praxisübernahme entscheiden. Die KV in der Hansestadt hat sich zu diesem Thema bislang nicht öffentlich positioniert.

Als erste KV in einem Stadtstaat hat im Juli die KV Berlin eine Eigen-Praxis eröffnet. Eine zweite soll im Herbst folgen. (di)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Innovationsforum für privatärztliche Medizin

© Tag der privatmedizin

Tag der Privatmedizin 2023

Innovationsforum für privatärztliche Medizin

Kooperation | In Kooperation mit: Tag der Privatmedizin
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Nicht-ärztliche Betreuung

Hypertonietherapie raus aus der Allgemeinpraxis?

„ÄrzteTag“-Podcast

Wie funktioniert Gesundheitsversorgung im Kollektiv, Frau Dr. Hänel?

Lesetipps
Globuli in Fläschchen

© ChamilleWhite / Getty Images / iStock

Leitartikel

Homöopathie: Eine bloße Scheindebatte

Eine neue Leitlinie, die Ende diesen Jahres veröffentlicht werden soll, soll Ärzten und Ärztinnen in der hausärztlichen Versorgung helfen, Patienten und Patientinnen zur Vitamin-D-Substitution adäquat zu beraten.

© irissca / stock.adobe.com

32. Jahreskongress der SGAM

Empfehlungen zur Vitamin-D-Substitution: Neue Leitlinie angekündigt