Berlin

LKA ermittelt in Senioren-Anlage nach Corona-Ausbruch

Gegen den Betreiber eines Berliner Altenheims wird ermittelt. Der Vorwurf: Verdachts der Freiheitsberaubung sowie Misshandlung und Vernachlässigung von Schutzbefohlenen.

Veröffentlicht:

Berlin. Die Seniorenwohnanlage im Fennpfuhl im Bezirk Lichtenberg wurde in der Nacht vom 27. April auf den 28. April in Abstimmung von Amtsarzt sowie der Senatsverwaltung für Gesundheit Pflege und Gleichstellung geräumt.

Jetzt ermittelt das Landeskriminalamt (LKA) gegen den Betreiber des Altenheims wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung sowie Misshandlung und Vernachlässigung von Schutzbefohlenen, wie die Polizeipressestelle Berlin auf Anfrage der „Ärzte Zeitung“ mitteilt. Ein Fachkommissariat leitet die Ermittlungen.

Gesamte Haus evakuiert

In dem Seniorenheim an der Rudolf-Seiffert-Straße waren insgesamt 28 Bewohner positiv auf COVID-19 getestet worden. Aufgrund der vorgefundenen Lage in der Einrichtung wurde das gesamte Haus evakuiert. Es wurde angeordnet, das Personal der Anlage zu testen.

„Die Bewohnerinnen und Bewohner der Seniorenanlage sind überwiegend in Krankenhäusern untergebracht“, erklärt Moritz Quiske, Pressesprecher der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung gegenüber der „Ärzte Zeitung“.

Komplette Desinfektion nötig

Es werden jedoch andere Möglichkeiten der Unterbringung für 75 Senioren anvisiert. Derzeit werde noch geprüft, ob eine Rückkehr der Senioren in die Anlage am Fennpfuhl ermöglicht werde. Hierfür wäre eine Voraussetzung unter anderem die komplette Desinfektion der Senioreneinrichtung.

Der Betreiber der Anlage, Andreas Chickowsky, Leiter des Pflegedienstes, hat noch weitere Einrichtungen, diese wurden ebenfalls überprüft. „In den weiteren Einrichtungen des Betreibers wurde unter anderem auf COVID-19 untersucht“, bestätigt Quiske. (mas)

Mehr zum Thema

Innovative Aufklärerin

Berliner Frauenpreis für Gynäkologin

Mit Geruchsproben

Ausstellung: Wie sich Long-COVID anfühlt

Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Auch im Notdienst kann Fernbehandlung eine Option sein.

© M.Dörr & M.Frommherz / stock.adobe.com

Keine Mengenbegrenzung

Videosprechstunden im Notdienst? Ab Juli möglich!